Missglückter Saisonstart

Eingetragen bei: Volleyball | 0

Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft waren in ihren Eröffnungspartien der neuen Punktspiel-Saison leider glücklos und mussten sich mit insgesamt drei Niederlagen abfinden.

Nach dem Aufstieg in die 1. BFS-Stadtliga Chemnitz bestritt die 1. Mannschaft am 19. September zwei Heimspiele zum Auftakt. Als Gegner waren SV Textima-Süd II und Netzkante II angereist. Wegen eines kurzfristigen Ausfalls musste Frankenberg schon vor dem ersten Spiel personell umstellen. Mit zwei relativ deutlich verlorenen Sätzen (14:25, 15:25) ging der Sieg an Textima. In der zweiten Partie lief es etwas besser und nach einem 17:25 in Satz 1 gelang den Turbine-Spielern noch ein kämpferisches 23:25 im zweiten Durchgang, wodurch ein Entscheidungssatz nur knapp verpasst wurde. Auch Netzkante konnte also ganze drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Auftaktspiel von Turbine Frankenberg II in Staffel A der 4. BFS-Stadtliga Chemnitz fand nur wenige Tage später, am 24. September, auswärts beim TuS ASCOTA statt. Beide Sätze endeten 25:14 für die Gastgeber, sodass auch hier kein Punkt zu holen war.

Glücklicherweise für beide Teams standen bis zu den nächsten Ansetzungen nun erst einmal etliche spielfreie Wochen (auch bedingt durch Verlegungen) an, die intensiv dazu genutzt wurden, den Leistungsrückstand zu verkürzen. Auch ein Trainingslager Ende September (Bericht folgt) sollte dazu beigetragen haben, dass die Punktekonten durch die nächsten Partien bis zum Jahresende doch noch mit Leben erfüllt werden.

Für die 1. Mannschaft geht es am Donnerstag, den 25. Oktober, beim SV Chemnitz-Harthau IV weiter, während die 2. Mannschaft einen Tag später, am Freitag, den 26. Oktober, beim LSV Langenberg-Falken III zu Gast ist.